Mittagessensangebot wieder verfügbar!

Es besteht wieder die Möglichkeit für die Mittagspause ein Mittagessen zu bestellen!!!

Die Bestellung erfolgt wie gewohnt online.


Regelungen ab dem 19.04.21

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

ab dem kommenden Montag, 19. April 2021, kehren wir zum Wechselunterricht, wie ihn die Schulen vor den Osterferien umgesetzt haben, zurück. Für die Fortsetzung der pädagogischen Betreuung gelten die Regelungen aus der SchulMail vom 14. Februar 2021.

 

Ich weise in diesem Zusammenhang auf die Testpflicht hin, die in Nordrhein-Westfalen bereits seit dem 12. April 2021 an allen Schulen gilt.

 

An den wöchentlich zwei Coronaselbsttests nehmen alle Schülerinnen und Schüler teil.

 

  1. Für die Schülerinnen und Schüler werden die Coronaselbsttests ausschließlich in der Schule durchgeführt. Es ist nicht zulässig, sie den Schülerinnen und Schülern nach Hause mitzugeben.
  2. Für die Schülerinnen und Schüler finden die Selbsttests unter der Aufsicht des schulischen Personals statt. Die wöchentlichen Testtermine sind für die Gruppe 1 am Montag und Mittwoch und für die Gruppe 2 Dienstag und Donnerstag.
  3. Auch die Teilnahme an der pädagogischen Betreuung setzt die Teilnahme an wöchentlich zwei Coronaselbsttests voraus.
  4. Wer einen höchstens 48 Stunden alten Negativtest einer anerkannten Teststelle vorlegt, zum Beispiel eines Testzentrums des öffentlichen Gesundheitsdienstes, muss nicht am Selbsttest teilnehmen.
  5. Schülerinnen und Schüler, die nicht getestet sind, werden vom Schulbetrieb (in Form des Präsenzbetriebes bzw. der pädagogischen Betreuung) ausgeschlossen.
  6. Nicht getestete Schülerinnen und Schüler haben keinen Anspruch auf ein individuelles Angebot des Distanzunterrichts. Es ist daher wichtig, den Schul- und Bildungserfolg durch einen regelmäßigen Schulbesuch sicherzustellen (§ 41 Absatz 1 Satz 2 Schulgesetz NRW).
  7. Eine Ausnahme von der Testpflicht gilt für die Tage der schulischen Abschlussprüfungen. Auch nicht getestete Schülerinnen und Schüler dürfen wegen der besonderen Bedeutung daran teilnehmen. Diese Prüfungen werden aber räumlich getrennt von den Prüfungen getesteter Schülerinnen und Schüler durchgeführt.
  8. Die Schulleiter kann zulassen, dass anstatt von Coronaselbsttests für Schülerinnen und Schüler mit Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung, die sich nicht selbst testen können, ein solcher Test am Tag des Schulbesuchs oder am Vortag unter elterlicher Aufsicht stattfindet. In diesem Fall müssen die Eltern als Voraussetzung für die Teilnahme ihres Kindes am Unterricht schriftlich versichern, dass das Testergebnis negativ war.
  9. Schülerinnen und Schüler mit positivem Testergebnis werden von der Teilnahme am (Präsenz-)Schulbetrieb bzw. der Notbetreuung ausgeschlossen werden. Sie müssen sich in einem Testzentrum oder bei der Hausärztin oder dem Hausarzt unverzüglich einem PCR-Test unterziehen und können erst nach Vorlage eines negativen Ergebnisses wieder am Schulbetrieb teilnehmen.
  10. Positiv getesteten Schülerinnen und Schüler werden beaufsichtigt, bis die Eltern sie abholen oder von einer beauftragten Person abholen lassen.

 

 Ich wünsche allen einen guten Start in den Unterricht.

 

André Bobe, Schulleiter

 

Die Stundenpläne der Klassen finden Sie/ findet ihr unter "Stundenpläne Corona"

 

Der Zutritt zur Schule ist weiterhin nur mit einem medizinischen Mund-und-Nasen-Schutz erlaubt!

 


Informationen zu den Selbsttests

Download
Kurzanleitung_DE_CLINITEST_Rapid_Covid-1
Adobe Acrobat Dokument 675.8 KB

Download
Anmeldung zur Betreuung ab 12.04.21
Anlage zur Anmeldung Betreuung ab dem 12
Adobe Acrobat Dokument 558.7 KB
Download
Anmeldung zum erweiterten Betreuung
Anmeldung-zur-Betreuung-eines-Kindes-zur
Adobe Acrobat Dokument 422.8 KB

Zugangsbeschränkung für das Betreten

der Städtischen Realschule an der Josefskirche

 

 

 

Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, das sonstige pädagogische Personal und Betreuungskräfte sowie Personal des Schulträgers dürfen sich im Schulgebäude und auf dem Schulgrundstück aufhalten.

 

 

Eltern sind als Mitglieder der Schulmitwirkungsgremien durch vorherige schriftliche Einladung berechtigt, das Gebäude zu betreten.

 

 

Außerhalb dieser Anlässe gibt es in der Regel keine Notwendigkeit für andere Personen (auch nicht für Eltern), sich in der Schule aufzuhalten.

 

 

Ausnahmen bedürfen daher der vorherigen telefonischen Anmeldung im Sekretariat!