Tag der offenen Tür

 

Am 27.10 kam Frauchen nach Hause und ich freute mich wie bolle. Ich bekam mein Leinchen um und dachte „Juhuhuuu, wir gehen spazieren.“ Aber was ist passiert? Ich bin, wie so oft, ins Auto gehüpft und wieder an diesem großen Gebäude mit dem riesigen Plakat ausgestiegen. „Yeaaaahhh, ich gehe wieder zu den Kindern.“ Schnell noch Pipi gemacht und ab ins Gebäude. Aber die Kinder waren gar nicht da. Stattdessen lag ich bei vielen großen Menschen in einem Raum und die haben miteinander gesprochen. Ich konnte nicht alles verstehen, habe mich dann lieber mit dem leckeren Kauknochen beschäftigt aber ich glaube, es hatte etwas mit dem TAG DER OFFENEN TÜR am 27.11.2021 zu tun. Leider weiß ich nichts genaues aber die Menschen hatten diesen breiten Mund, ich glaube das nennt man Lächeln…scheint also was Tolles zu sein.

 

Ich würde sagen, schaut am 27.11.2021 doch einfach vorbei.

Ein fröhliches WAU WAU

 

euer Loki


Hallo, mein Name ist Loki.

 

Ich bin am 7.10.2020 geboren. Mein Vater ist ein Langhaarcollie und meine Mutter ein Colliemix. Mir steckt das Hüten also im Blut. Aus dem Grund hat sich mein Frauchen dafür entschieden, mich am 17.12.2020 zu sich zu holen und mit mir gemeinsam die Schulhundeausbildung zu starten. Nachdem ich mich im neuen zu Hause eingelebt habe, haben wir im Juli 2021 mit der Ausbildung an einer zertifizierten Hundeschule begonnen. Das macht uns beiden richtigen Spaß. Ich bin ein sehr schlauer und ruhiger Zeitgenosse. Ich mache gerne Tricks und bin immer offen für Späße. In der Ausbildung lernen wir ein gutes Team zu werden, um gemeinsam das Schulleben an der Realschule an der Josefskirche zu gestalten.

 

Alle drei Monate gehe ich zum Tierarzt der nachschaut, ob bei mir alles in Ordnung ist, da ich nicht möchte, dass ich meine lieben Menschen mit irgendetwas anstecke. Auch werde ich regelmäßig geimpft und mein Kot auf Würmer und Parasiten untersucht. Eine Wurmbehandlung muss ich auch regelmäßig machen. Alle Gesundheits-, Ausbildungsdokumente- und Versicherungsdokumente können jederzeit bei Frau Smeets eingesehen werden.

 

Da ich noch nicht fertig ausgebildet bin, ich aber sehr neugierig auf die Schüler*innen bin, werde ich immer mal wieder auch mit meinem Hundetrainer die Schule besuchen. So kann ich noch mehr kennen lernen.

Ich möchte unter anderem dabei helfen:

 

-        Die Aufmerksamkeit im Unterricht zu steigern

 

-        Eine angenehme Lernatmosphäre zu schaffen (verringern des Geräuschpegels, freundlicher Umgang miteinander)

 

-        Die Schüler*innen zu motivieren in die Schule zu kommen

 

-        Verantwortung zu übernehmen

 

Zunächst werde ich überwiegend in den Förderklassen der 9b und 8a eingesetzt werden. Auch an Ausflügen kann ich teilnehmen und habe Spaß mit den anderen Schüler*innen.

 

Damit es mir und den Schüler*innen immer gut geht, wird mein Frauchen mit den Kindern über bestimmte Regeln im Umgang mit mir sprechen. Wir dürfen ja keine Angst bekommen.

 

Dazu gehören der richtige Umgang, Hygienemaßnahme, etc.. Wenn ich erfahre, dass es Schüler*innen gibt, die Angst vor mir haben oder Allergien, nehmen wir natürlich Rücksicht darauf, da sich alle wohlfühlen sollen. Ein Kontakt zu mir ist immer freiwillig, nie ein MUSS. Auch von meiner Seite aus. Keiner wird gezwungen. Ich werde auch niemals ohne Frauchen auf dem Schulgelände rumlaufen und immer eine Leine anhaben, dann fühle ich mich sicherer.

 

Ich freue mich schon sehr darauf, die Kinder und Jugendlichen kennen zu lernen. Wenn Sie Fragen haben, können Sie mein Frauchen gerne fragen. Sie beantwortet diese gerne.

 

 

Ein fröhliches „Wau-Wau“                                              

 

Euer Loki